27.-29.01.2017
Hallen-
marathon
Senftenberg
12.02.2017
Frostwiesen
-Lauf
Burg(Spreewald)
21.-23.04.2017
Spreewald-
Marathon
Burg-Lübbenau

04.06.2017
Lausitz-
Marathon
Klettwitz

07.-09.07.2017
Lausitzer
Seenland 100
Großräschen

Lausitzer
Sportevents


05.08.2017
Elbe-Schramm-
stein-Lauf
Bad Schandau

11.-13.08.2017
Panoramatour
Sächsische Schweiz
Sebnitz-Hinterhermsdorf


Eine wunderschöne Sportveranstaltung mit einer Schneeglöcchen-Medaille im Ziel

WetterOnline
Das Wetter für
Ortrand

Münchener gewinnt Schneeglöckchen-Lauf
Jens Wieden aus der Bayrischen Hauptstadt München gewinnt die Hauptstrecke beim Schneeglöckchen-Lauf. Die 30 km absolvierte er in 01:53:44 h.

Olympiasiegerin Claudia Pechstein unter den Teilnehmern

510 Radler trotzen dem beißenen eiskalt wehenden Wind
Radelwetter war es nicht, welches die Radler und Skater in Ortrand am Sonntag begrüßte. 510 Radler setzten sich trotz fehlender Sonne, bei 4 °C auf ihre Räder. Hochachtung werte Radler!

Hochachtung auch allen Helfern
Ihr ward Spitze!
Danke!

Rückblick
Am 19. und 20. März 2016 gaben sich 2252 Menschen ein Stelldichein in der Pulsnitzstadt Ortrand und weilten sportlich auf den vielen angebotenen Strecken zwischen den Flußläufen der Pulsnitz und der schwarzen Elster beim Laufen, Wandern, Walken, Skaten und auf dem Rad. Los ging es aber schon am Freitag mit den Läufen der Ortrander Kindergartenkinder und der Schüler der 1. bis 6. Klassen der dortigen Lingenthalschule.  Gelungen auch diesmal wieder die Zieleinläufe in der festlich geschmückten Pulsnitzsporthalle. Stolz nahmen gerade die Jüngsten an allen Tagen die begehrten Schneeglöckchenmedaillen entgegen.

Wetter
Samstag: bis 10.00 Uhr mittelstarker Regen, danach plötzlich unerwartet sonnig, 6 °C
Sonntag: 4°C, ständig kräftig, eiskalt wehender Wind, keine Sonne

Was gilt es bei den vielen hochkarätigen Leistungen hervorzuheben?
15 km Lauf
Auf alle Fälle die 15 km Lauf Zeit der Vorjahressiegerin über diese Strecke, der 32-jährigen Franziska Kranich vom LSV Niesky mit 1:02:25 h. Damit verbesserte sie auch ihren selbst gehaltenen Streckenrekord aus dem Jahre 2014 um 17 Sekunden.
30 km Lauf
Einen Riesenvorsprung von über 8 Minuten hatte der Sieger über die 30 km, der Münchener Jens Wieden in 1:53:44 h, der allerdings den Streckenrekord des Zittauers Torsten Hentschel aus dem Jahre 2011 mit 1:50:09 h doch klar verfehlte.
6 km Lauf
Seinen Erfolg vom Vorjahr (22:19) wiederholte der Bautzener Marc Ueberfuhr über die 6 km Distanz in diesmal 21:43,7 Minuten, scheiterte jedoch an der Bestzeit von Michael Schweter (21:30) aus dem Jahre 2011.
21,1 km Skaten
Spannend war wieder das Skaterrennen am Sonntag über die Halbmarathonstrecke. Erst im Schlußspurt konnte sich der Leipziger Patrick Täubrecht in 38:52,5 Minuten gegen den Dauergast und ersten Sieger im Jahre 2010 Frank Adam aus Kolkwitz durchsetzen. Damit war er 1:14 Minuten schneller als der Vorjahressieger Andreas Pätzold. Jonas Lepper vom TSSC Erfurt wurde Dritter. Bei den Frauen hingegen siegte standesgemäß die 5-malige Olympiasiegerin Claudia Pechstein in 42:45 Minuten und war damit um über 4 Minuten schneller als die Vorjahressiegerin  Hana Duspivova aus Prag, verfehlte jedoch die Rekordzeit ihrer Dauerkonkurrentin Tina Strüver aus Halle aus dem Jahre 2013 um 39 Sekunden. Nummer 2 und 3 wurden Annie Enger vom Großenhainer RV gefolgt von Elizabeth Ninotta (EV Berlin 08).
2 km Rad-Einzelzeitfahren
Neue Bestzeiten gab es im 2 km Rad-Einzelzeitfahren. Der Heidenauer Roland Ludwig siegte in 2:57,3 Minuten knapp vor dem Berliner Mario Pöche (2:57,7) und dem Lokalmatador Frank Höfer aus Böhla (3:02,9). Nur auf Platz 4 der bisherige (2:59) Rekordhalter Andre Eichhorn in 3:03 Minuten. Bei den Frauen wiederholte die Brandenburgerin Sam Sanden in 3:28,6 ihren Vorjahreserfolg.

Insgesamt zeigten sich alle Sportler sehr angetan vom gesamten Verlauf dieser Sportveranstaltung, beginnend bei der Organsiation, den Siegerehrungen mit den begehrten Schneeglöckchenmedaillen bis hin zu den vielen Verpflegungspunkten in der Halle und auch auf den Strecken, ob beim Laufen oder bei den Radstrecken von 40 km, 70 km bis hin zu den 110 km.
Dank gilt insbesondere den Hauptsponsoren der Sparkasse Niederlausitz und den Mineralquellen Bad Liebenwerda aber auch den vielen anderen regionalen Sponsoren. 
Nächster Höhepunkt ist nun der schon legendäre Spreewaldmarathon mit seinen vielen Angeboten am 15., 16. und 17. April mit im vergangenem Jahr über 10 000 Teilnehmern.

Teilnehmerstatistik

Freitag
600 m Kindergarten-Lauf = 61
600 m Schueler-Lauf Klasse 1/2 = 45
1,2 km Schüler-Lauf Klasse 3/4 = 50
2,4 km Schüler-Lauf Klasse 5/6 = 48
Teilnehmer Freitag = 204

Samstag
600 m Lauf = 78
2 km Lauf = 158
6 km Lauf = 168
10 km Lauf = 227
15 km Lauf = 309
30 km Lauf = 289 = 1229 Läufer
6 km Walken = 49
10 km Walken = 54
15 km Walken = 40 = 143 Walker
10 km Wandern = 39 Wanderer
Teilnehmer Samstag = 1411

Sonntag
10 km Inline-Skaten = 35
21.1 km Inline-Skaten = 90 = 125 Skater
1 km Kinder-Radeln = 19
2 km Rad-Zeitfahren = 53
40 km Radtour = 103
70 km Radtour = 148
110 km Radtour = 189 = 512 Radler
Teilnehmer Sonntag = 637

Gesamt aller 3 Tage = 2252


7. Schneegloeckchen-Lauf ist gestartet
Als gegen 08.30 Uhr der Morgenniesel in Dauerregen ueberging, mussten wir annehmen, dass wir uns auf ganztaegigen Regen einrichten muessen. Voellig ueberraschend gab es ab 11.00 Uhr doch viel Sonnenstrahlen. Einige glitschige Streckenabschnitte liessen sich aber nicht mehr vermeiden. Danke fuer Euer kommen!

Die Medaillen für die 7. Auflage

Schneeglöckchenmedaille alle StreckenSchneeglöckchenmedaille 30 km Lauf

Keramikglocken für jeden Teilnehmer
Die Glocken werden jetzt noch mit einem Medaillenband versehen. Die 9 cm grossen grün-weißen Glocken erhalten alle Teilnehmer des 30 km Laufes, der 110 km Radtour und des Skate-Halbmarathons. Die etwas kleineren, bunten Glocken sind für alle anderen Strecken. Auf jeder Strecke gibt es eine andere Medaillenfarbe.

Radtouren mit neuen Strecken
Für die Radler beim Schneeglöckchen-Radeln gibt es zum Teil völlig neue Streckenführungen. Die 110 km Strecke mit 4 Verpflegungspunkten führt über Bad Liebenwerda. Dort am Verpflegungsstand bei der Conditorei Beeg gibt die besten Torten, Kuchen und Eis der Region. Beim Hofgut Kaltenbach in Welxande bei Thiendorf erwartet alle Radler ein warmes Mittagessen und deftige Biokost.

Derzeit geplanter Streckenverlauf, vorbehaltlich der amtlichen Genehmigung:
40 km Radtour
70 km Radtour
110 km Radtour

Start zum 2 km Lauf 2015

Schneegloeckchenlauf Start 2 km

News

24.01.2016 Onlineanmeldung schließt am 14.03. um 08.00 Uhr
23.01.2016 wieder vor Ort: Sparkasse Niederlausitz und Mineralquellen Bad Liebenwerda
24.03.2015 Erste Bilder vom Samstag (Laufen, Walken)
25.01.2015 Schwarzfahrer, Starter ohne Startnummer nicht erwünscht

Funktions-Shirts zur 7. Auflage

Eine Vorbestellung ist über die Onlineanmeldung möglich.

Service

Zeitmessung

Hauptsponsoren

Sparkasse Niederlausitz
Mineralquellen Bad Liebenwerda


© Lausitzer-Sportevents e.V.